FFF 2014: Wrong Cops (Quentin Dupieux, USA/F/Russland 2013)

Kurzkritik:

Ich habe nur „Quentin Dupieux“ im Programm gelesen – und schon hatte ich meinen ersten must-see Film des diesjährigen FFF gefunden. Nach Rubber (2010), in dem es um einen telekinetischen Killerreifen ging und dem letztjährigen FFF-Hit Wrong, in dem Dolph nach seinem Hund suchte, geht es hier um – naja: wrong cops. Einer verkauft Gras, ein anderer will groß im Musikgeschäft rauskommen, ein weiterer will immer nur Titten sehen, und um Verbrechensbekämpfung geht es ohnehin nicht…

Das ist wieder schön skurril und abgedreht, aber irgendwie fehlte mir so ein bisschen der rote Faden. Ich hatte so ein bisschen den Eindruck, da wurden einzelne Ideen, ja im Prinzip einzelne Sketche einfach aneinandergereiht. Darüber konnte ich schon oft lachen, aber so richtig als Gesamtwerk hat mich der Film eher enttäuscht. Schade.

Höchstens 6 von 10 Punkten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy Filmfest abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s