Media Monday #152

Die Prüfungswoche an den Fachoberschulen und Berufsoberschulen in Bayern wird – wie immer – mit Deutsch eröffnet. Die Woche in der Blogosphäre mit dem Media Monday. Gut, dass ich Bloggerin (und Lehrerin) bin, und keine Schülerin mehr… Morgen sind dann meine Englischschüler dran – ihr könnt euch also im Laufe der nächsten Korrekturwochen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf die nächsten Stilblüten freuen. Aber heute erstmal der Media Monday von Wulf.

1. Ein toller Film, der unter der Regie eines/einer Anderen gnadenlos gescheitert wäre: The Grand Budapest Hotel. Wes Anderson hat einfach so einen eigenen, unverwechselbaren Stil, dass der Film unter der Regie eines Anderen sicher völlig anders wirken würde.

2. Der mitunter verstörendste Film, den ich je gesehen habe, ist We need to talk about Kevin , weil es so erschreckend ist, wie ein Kind quasi von Geburt an „böse“ wirkt (ohne „vom Teufel besessen“ zu sein). Sicher durch die Gefühlskälte der Mutter mit hervorgebracht, aber bei manchen Szenen zwischen dem (Klein-)Kind und der Mutter (Tilda Swinton) fühlt man sich so unbehaglich, dass jeglicher Kinderwunsch, den man vielleicht vorher hatte, für den Moment zunichte gemacht wird. Aber es gibt für mich eine Reihe von Filmen die in diese Kategorie fallen, und die ich mir deswegen kein zweites Mal mehr ansehen würde. Ist ja ein Zufall, dass diese Frage gerade mit meiner Blogparade zusammenfällt!

3. Godzilla ist wieder da und die Meinungen gehen weit auseinander. Welches (Film-)Monster sollte man eurer Meinung nach mal wieder aus der Versenkung holen? Mein Lieblingsmonster ist ja das von HR Giger gestaltete „Alien“ aus der gleichnamigen Reihe. Aber der erste Anlauf dazu (Prometheus) hat mich leider nicht so ganz überzeugt. Aber als zweites ist mir ein ganz anders geartetes Monster eingefallen: „Audrey II“ aus Little Shop of Horrors. Wobei dieses natürlich kontinuierlich durch das Musical weiterlebt. Aber ich fand’s jetzt einfach erwähnenswert und interessant, dass mir ausgerechnet diese fleischfressende Pflanze zu dem Thema eingefallen ist! 😀

4. Zu Der goldene Kompass hätte ich ja gerne eine Fortsetzung gesehen, weil ich den Film recht unterhaltsam fand und bei weitem nicht so schwach wie viele Kritiker. Ich hätte gerne gewusst, wie es weitergeht, denn es gibt ja tatsächlich noch zwei Bücher aus der Reihe, die ich allerdings nie gelesen habe. Mir hat die Idee, dass jeder einen „Daemon“ (Manifestation der eigenen Seele in Tiergestalt) hat, der einen begleitet, supergut gefallen.

5. Ich glaube ja, von Jennifer Lawrence wird man in den nächsten Jahren noch viel hören, denn sie ist eine der besten Jungschauspielerinnen derzeit.

6. Wäre ich eine Comic-Figur, dann wohl am ehesten Garfield weil ich gerne esse und schlafe! Wenigstens bin ich ehrlich… 😉 Lieber wäre ich natürlich irgendeine Superheldin, die supercool kämpfen kann, wie z. B. die Schwarze Witwe, aber man muss – beim Thema Comic! 😉 – ja mal realistisch bleiben…

7. Meine zuletzt gesehene Serienstaffel war Homeland, Season 3 und die war anfangs deutlich schwächer als die vorhergegangenen Staffeln, weil die Interaktion zwischen Carrie und Brody gefehlt hat. Die letzten vier Folgen waren dann aber wieder äußerst spannend und haben mich etwas ungläubig zurückgelassen, ob das, was man da in der letzten Folge miterleben musste, tatsächlich so geschehen ist. (Da ich nicht spoilern will, erwähne ich nicht explizit, was da passiert.)


10 Gedanken zu “Media Monday #152

    1. Hm, dann bist du entweder nicht so leicht zu verstören oder du lässt solche Filme gleich aus?

      Falls das auch auf meine Blogparade anspielt: Das müssen nicht unbedingt Filme sein, die man nicht mehr ansehen will, weil sie zu verstörend waren. Schauwerte, z. B., hat da z. Tl. auch ganz andere Kriterien angelegt.

        1. Ich nehm’s da nicht so eng, wenn dir nur sieben einfallen… 😉 Mit bisher drei Teilnehmern (inkl. mir) kann ich eh keine große Auswertung machen… Aber ist ja noch ein bisschen Zeit! 😉

  1. Oh, auch „Der goldene Kompass“! Ja, bitte irgendwann unbedingt die Bücher lesen. Die sind großartig und kann ich nur empfehlen. Ich würde die Trilogie sogar mit zu meinen Lieblingsbüchern zählen. Toll, toll, toll!

  2. Ich kann die Buchreihe um den Goldenen Kompass nur empfehlen. Habs gerade gelesen und für sehr gut befunden. Und „We need to talk about Kevin“ ist wirklich ein verstörender Film – gerade wegen der Gefühlskälte, die die Mutter permanent ausstrahlt.

    1. Langsam bekomme ich eine ganz schön lange „To read“-Liste… 😉 Ich brauch dringend Ferien! Da muss ich schaun, dass ich den Großteil der Korrektur von Fachabitur und Abitur tatsächlich noch vor den Ferien schaffe, damit ich in den Pfingstferien auch was Erfreuliches lesen kann… 😉

    1. Dann sind wir ja schon zu dritt, mit dem Kompass. Spannend! Das war wirklich das erste, das mir da eingefallen ist. Sonst muss ich ja oft länger überlegen.

      Und zu Audrey II: FEED ME! 😉

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.