Blogparade: Meine Top 10 Kinderserien

Es ist Freitag – und eine weitere arbeitsintensive Woche ist überstanden. Ausnahmsweise habe ich auch mal keine Korrekturen zu Hause liegen (bis auf ein paar Übungsaufgaben), und so kann ich mich gleich mal der nächsten Blogparade widmen, die olivesunshine91 auf ihrem Blog Pieces of Emotions ins Leben gerufen hat, und zwar zum Thema liebste Kinderserien. Als ich diese Überschrift bei ein paar meiner Blogger-Freunden gelesen habe, habe ich erst gedacht, „Och nee, mit Kinderserien hab ich doch nix am Hut!“. Aber dann habe ich gesehen, dass es ja um Kinderserien geht, die wir als Kinder am liebsten gesehen habe – und da werde ich doch gleich etwas nostalgisch…

Die Reihenfolge stellt keine Wertung dar!

1. Biene Maja

Ich habe sogar noch eine Figur bei mir im Bücherregal stehen, die mir vor ein paar Jahren beim Ausmisten des elterlichen Dachbodens in die Hände fiel. Aber mein Lieblingscharakter war – natürlich – Willy! 8)

2. Unsere kleine Farm

Öha, wenn ich mir das Opening ansehe, ist mir das fast etwas peinlich… Als Mädchen hab ich irgendwie doch ziemlich typische Mädchen-Serien geschaut. Hat sich ja doch etwas geändert.

3. Black Beauty

Ja, bleiben wir gleich bei den Klischees! Ich LIEBTE Pferde (tue es im Grunde genommen immer noch, aber sehr passiv ;)) und bei der Titelmelodie plus Anblick des galoppierendes Pferdes bekomme ich immer noch eine Gänsehaut!

4. Tom & Jerry

Für mich DER Klassiker unter den Zeichentrickserien schlechthin. Da kann ich heute noch herzhaft drüber lachen.

5. Heidi

Oh, mein Gott, wie tragisch, als Klara im Rollstuhl sitzen muss! Für mich als Kind damals eine schreckliche Vorstellung.

6. Die Augsburger Puppenkiste: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Wie schockiert war ich erst diese Woche, als bei der mündlichen Gruppenprüfung im Fach Englisch (im Rahmen des Fachabiturs) zum Thema „Political correctness“ von sechs Schülern offenbar nur EINER das Buch (oder auch die Serie) kannte. Das ist für mich DER deutsche Kinderbuchklassiker (neben der Unendlichen Geschichte). F**k, ich werde anscheinend wirklich alt… die Jim Knopf-Geschichten habe ich dreifach genossen: als Buch, als Hörspiel auf Schallplatte und als Puppenspiel-Serie.

7. Pippi Langstrumpf

Ach, Pippi war einfach die coolste! Ich war selbst als Kind eher wie Annika, so war die unkonventionelle Pippi etwas ganz besonderes!

8. Die Waltons

Ich sag nur: Gute Nacht, John Boy! 😉

9. Robbi, Tobbi, und das Fliewatüüt

Robbi, klick. Dies war zwar nur eine Mini-Serie, aber diese Serie hat meine Brüder und mich gleichermaßen begeistert. Ach ja, der schwarz-gelb geringelte Leuchtturm!

10. Timm Thaler

Noch eine Mini-Serie. Die kleine angehende singende Lehrerin war da wohl das erste Mal in einen Serienschauspieler verliebt! Hach!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film und TV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Blogparade: Meine Top 10 Kinderserien

  1. filmschrott schreibt:

    Ach ja, die Augsburger Puppenkiste gab es ja auch noch. Die habe ich völlig vergessen. Aber Übereinstimmung bei Tom & Jerry. Yeah!

  2. bullion schreibt:

    Ah, wie konnte ich „Die Augsburger Puppenkiste“ vergessen! Urmel, Schlupp, Jim Knopf usw. Alles meine Helden! Und die Tierserien („Black Beauty“, „Lassie“ und „Flipper“) habe ich natürlich auch geliebt… ich müsste die Blogparade eigentlich noch einmal neu aufrollen… 😉

  3. Wortman schreibt:

    Genau… Gute Nacht john Boy 🙂 Unvergessen würde ich sagen.

  4. olivesunshine91 schreibt:

    Ja, Heidi war wirklich toll! Ich hab zuhause auf Videokassette auch noch den Film 🙂 Ich habe ihn als Kind geliebt!

    Läuft „Unsere kleine Farm“ nicht auch heute noch im TV? Ich meine, ich hätte die ab und an am Wochenende mal bei Kabel1 gesehen….

  5. Libertarian Anonymous schreibt:

    Ja, die 80er… die hier war aber auch nicht schlecht:

    Wie alt darf man für eine „Kinderserie“ maximal gewesen sein? 😉

  6. oldboyrap schreibt:

    Zu deiner Jim Knopf Anekdote: Ich fands auch traurig, als ich in der Hochschule der einzige von 20 war, der Klaus Kinski kannte 😀

  7. Libertarian Anonymous schreibt:

    „Timm Thaler

    Noch eine Mini-Serie. Die kleine angehende singende Lehrerin war da wohl das erste Mal in einen Serienschauspieler verliebt! Hach!“

    Das ist ja total unpeinlich. Wenn du wüsstest, wer meine erste grosse TV-Serien-Liebe war… 😉

  8. Libertarian Anonymous schreibt:

    Übrigens – ich nehme an, du weisst, dass Heidi eine JAPANISCHE Anime-Serie ist. (Ich formuliere es jetzt so, damit ich nicht wieder angemotzt werde. 😉 )

    Aber kennst du auch das original japanische Intro? Mit Titelsong auf Japanisch UND Gejodel. 😉

    • singendelehrerin schreibt:

      Ja, ich weiß, dass das eine japanische Anime-Serie ist. 😉 Als Kind war mir das allerdings nicht klar; das hab ich tatsächlich erst als Erwachsene mitgekriegt. Sehr schöner Titelsong auf Japanisch! 😉

      Übrigens: warum um Himmels willen hat mich niemand darauf hingewiesen, dass natürlich nicht Heidi, sondern Klara im Rollstuhl saß??? Ich hab den Fehler soeben erst entdeckt und ausgebessert… Wie überaus peinlich…

  9. Hörspiel auf Kassette, aber sonst ist Jim Knopf bei mir auch voll durchgelaufen. Überhaupt gehört doch die Pupsburger Augenkiste einfach dazu!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s