Neues Schuljahr – neue Stilblüten #6

Ein wunderschönes Beispiel dafür, dass wörtliche Übersetzungen von (deutschen) Redewendungen richtig wehtun können:

The producers are working for an apple and an egg for a very tough job.

O M G! *sigh*

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Schule abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Neues Schuljahr – neue Stilblüten #6

  1. mwj schreibt:

    „I’ll press you my thumbs!“ 🙂

  2. bullion schreibt:

    Herrlich! 😀

  3. filmschrott schreibt:

    Someone made himself a monkey. I only understand train station. Maybe next time he should rip his ass open.

    Funktioniert nebenbei auch andersrum ganz hervorragend: ich mache es jetzt wie ein Baum und gehe weg.

  4. singendelehrerin schreibt:

    OK, den kannte ich tatsächlich noch nicht. Hab ich, ehrlich gesagt, noch nie (bewusst) gehört. Da rächt es sich, dass ich „Back to the future“ nie im Original gesehen habe, denn Biff wandelte den Spruch wohl ab in „Why don’t you make like a tree and… get out of here!“

    Again what learned… 😉

  5. Libertarian Anonymous schreibt:

    Wie hältst du das bloss aus?

  6. Libertarian Anonymous schreibt:

    …Tipp: Lass deine Schüler mal zum Thema „Lübke-Englisch“ recherchieren und einen Aufsatz (in Englisch) darüber schreiben. 😉

    Mei, wäre ich als Lehrer fies! 🙂

  7. mwj schreibt:

    „Equal goes it loose!“

  8. Stepnwolf schreibt:

    Don’t tell me something from the horse… ;D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s