Lichtblicke im deutschen Fernsehen

Ich sehe so gut wie kein deutsches Fernsehen, außer Krimis in ARD und ZDF (halb freiwillig… ;)). Meist laufen diese Krimis, egal ob Tatort oder Polizeiruf, nach ähnlichem Schema ab und die Macher schaffen es nur äußerst selten, mich zu überraschen, zu berühren oder sonst irgendeinen bleibenden Eindruck bei mir zu hinterlassen. Wohltuende Ausnahmen waren für mich der Münchner Polizeiruf Der Tod macht Engel aus uns allen und die Tatort-Folgen mit dem Wiener Ermittlungsteam (insbesondere die Folge Kein Entkommen).

Nun haben mich vor kurzem zwei Produktionen auf unterschiedliche Weise beeindruckt.

Im letzten Polizeiruf 110 (Käfer und Prinzessin) tauchte – am Lagerfeuer des Ökobauernhofes, auf dem ein Mord geschehen ist – ein Lied auf, das sich sofort in mein Herz geschlichen hat: „Guide to an Escape“ von Rue Royale (ein Singer-Songwriter-Ehepaar). Ich hatte die Band bisher nicht gekannt, aber werde das schleunigst nachholen. Sie haben sogar tatsächlich mit am Lagerfeuer gesessen. Hier ein Video mit Szenen aus dem Polizeiruf:

Und hier das Originalvideo:

 

Die Frau hinter der Wand (Regie: Grzegorz Muskala, Hauptdarsteller Vincent Redetzki und  Katharina Heyer) aus der Reihe „Stunde des Bösen“ fand ich aus anderen Gründen außergewöhnlich: Setting (skurille Altbauwohnung), Farbgebung, Kamera – die Bilder, die so entstanden sind, waren toll komponiert. Selten habe ich solche Bilder im deutschen Fernsehen gesehen! Hier zwei Beispiele:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film und TV abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s