Die Oscarverleihung 2014 – Live-Ticker

So, eine richtige Live-Ticker-Funktion habe ich hier nicht gefunden, und so werde ich wohl einfach einen Beitrag schreiben und den quasi live immer wieder ergänzen. Mal schaun, ob ich das schaffe…

Red Carpet:

Vorbemerkung: Ich mag Steven Gätjen nicht besonders – es ist mir ein Rätsel, warum er schon seit Jahren am Red Carpet stehen darf, mit seinen zum Teil wirklich unterirdischen Fragen und Bemerkungen. Aber gut – er hat uns gerade Michael Fassbender versprochen, den will ich nicht verpassen! (Edit: Leider kam er nicht…)

(Werbepause 1)

Alfonso Cuaron: Oh, wen interessiert das, ob George Clooney irgendwelche Streiche am Set gespielt hat? Aber sehr sympathisch, der Regisseur von Gravity!

Na, das läuft ja heute ganz schlecht. Da kommt ja niemand vorbei bzw. bleibt stehen… OK, Steven versucht, das einigermaßen zu überbrücken, aber schon über 5 Minuten kein Gesprächspartner.

Aha, jetzt: Steve McQueen (12 Years a Slave). (Aufzeichnung)

Wieder live: Richard Linklater, Julie Delpy und Ethan Hawke – sie schließen es nicht aus, dass es noch einen Film in der Reihe geben wird…

Naomie Watts: Find ich ja nett, dass Liev Schreiber selbst auf deren Kids aufpasst.

Laura Dern: Ist mit ihrem Vater Bruce da, der für den Oscar nominiert ist. Ah, ihr Vater kommt auch noch – ganz nette Idee von Steven, allen aus Nebraska Lotterie-Tickets zu schenken.

Jetzt die offizielle Red Carpet Show (ABC):

Jennifer Lawrence – ganz in rot, schön!

Cate Blanchett – in einem wunderschönen Kleid, wie immer! Diese Frau hat einfach Geschmack!

Jonah Hill – macht einen auf Leo, indem er seine Mutter mitbringt… 😉

(Werbepause 2)

Leo – wieder mit seiner Mom! OK, er lobt Jonah Hill sehr – vielleicht muss ich doch meine Meinung über ihn ändern… Naja, den Wolf of Wall Street hab ich ja noch nicht gesehen,

Chiwetel Ejiofor: sympathisch.

(Werbepause 3 – gefüllt von den beiden Pro7-Moderatoren; schrecklich…)

Jamie Foxx mit seiner Tochter

Jared Leto

(Werbepause 4)

Bradley Cooper: schaut gut aus mit Bart! Holt Jonah Hill mit dazu, scheinen Freunde zu sein.

Lupita Nyong’o + Barkhad Abdi: die zwei bis dato völlig unbekannten Nominierten.

Julia Roberts: schlicht in schwarz und was mir gefällt: sie ist nicht so dünn wie viele andere, hat direkt Oberarme…

Bill Murray: Whoa, ist er alt geworden!

(Werbepause 5)

Will and Jada Pinkett Smith

Jeremy Renner: aaah, SO sieht er doch gut aus, nicht so, wie im American Hustle!

Sandra Bullock: süß, „I’m still problematic, but I’m not as problematic as I used to be.“ Macht sie mir wieder etwas sympathischer, als sie mir zuletzt war.

(Werbepause 6)

Kevin Spacey: Ach, ich muss doch endlich mal in House of Cards reinschaun!

(Werbepause 7)

Die Oscar-Verleihung (Thema: Heroes of the movies):

Ellen DeGeneres war schon mal großartig!

Bester Nebendarsteller:

Jared Leto! Schöne Dankesrede für seine Mutter und seinen Bruder. Und er spricht den „Dreamers“ in der Ukraine und Venezuela Mut zu – GROSSARTIGE REDE! Und er wurde nicht unterbrochen – danke! Wollte zwar, dass Michael Fassbender gewinnt, aber mit Jared bin ich auch zufrieden.

Jim Carrey als nächster Presenter – sehr witzig! Leitet die „Animated Heroes“ ein.

Erste Musikeinlage: Happy (Despicable Me 2) von Pharrell Williams – einfach ein Lied, das gute Laune macht. Gute Performance mit vielen Tänzern (auch Kindern).

(Werbepause 8)

Beste Kostüme:

The Great Gatsby (Catherine Martin): Oh, das ist die Frau von Baz Luhrman!

Bestes Haarstyling und Make-up:

Dallas Buyers Club (Adruitha Lee und Robin Mathews)

Nächster Presenter: Harrison Ford! Stellt drei der nominierten Filme für Besten Film vor.

(Werbepause 9)

Bester animierter Kurzfilm:

Mr Hublot (Laurent Witz, Alexandre Espigares)

Bester animierter Film:

Frozen (muss ich mir wohl doch noch ansehen)

Sally Field präsentiert die „Ordinary Heroes“.

Beste visuelle Effekte:

Gravity (Tim Webber, Chris Lawrence, Dave Shirk und Neil Corbould)

Was ich sehr angenehm finde, ist, dass sie offensichtlich die Zeitbeschränkung für die Dankesreden angeschafft haben.

Nächster Song: von Her: The Moon Song von Karen O. – ein wunderschöner leiser Song, nur mit Gitarre vorgetragen.

(Werbepause 10)

Bester Kurzfilm:

Helium (Anders Walter und Kim Magnusson)

Bester Dokumentarfilm (kurz):

The Lady in Number 6: Music saved my life (Malcolm Clarke und Nicholas Reed)

Bester Dokumentarfilm:

20 Feet from Stardom (Morgan Neville, Gil Friesen und Caitrin Rogers)

Governor’s Award (Ehren-Oscars):

– Steve Martin

– Angela Lansbury

– Piero Tosi (Kostüme)

– Angelina Jolie (Humanitarian Award)

(Werbepause 11)

Bester fremdsprachiger Film:

The Great Beauty (Italien)

Nächster Song: „Ordinary Love“ ( Mandela: Long Walk to Freedom) von U2. Bono und seine Jungs quasi unplugged. Sehr schön und passend – und Bono kann halt einfach live singen!

(Werbepause 12)

Bester Ton:

Gravity (Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead und Chris Munro)

Bester Tonschnitt:

Gravity (Glenn Freemantle)

Beste Nebendarstellerin:

Lupita Nyong’o

(Ach, jetzt hab ich das zweite Mal kurz Benedict Cumberbatch gesehen, der natürlich bei der Crew von 12 Years a Slave sitzt! dass er auch da sein könnte, daran habe ich gar nicht gedacht. Ich glaube, der sah grad bei Lupitas Dankesrede auch recht gerührt aus.)

(Werbepause 13)

Ellen DeGeneres verteilt tatsächlich Pizza! *lol*

Beste Kamera:

Gravity (Emmanuel Lubezki)

Ach, nett, jemand, der seinen Lehrern dankt! 🙂

Bester Schnitt:

Gravity (Alfonso Cuarón und Mark Sanger)

Pink singt zu Bildern von The Wizard of Oz„Somewhere over the rainbow“. Sehr schön, wenn sie mal zeigt, was für eine tolle Stimme sie eigentlich hat und wie gut sie singen kann.

(Werbepause 14)

BENEDICT CUMBERBATCH präsentiert (mit Jennifer Garner):

Bestes Szenenbild:

The Great Gatsby (Catherina Martin und Beverley Dunn)

Chris Evans präsentiert: Most popular heroes

(Werbepause 15)

In Memoriam: Oh, wie schön, sie haben mit Philip Seymour Hoffman ihren Rückblick auf die letztes Jahr Verstorbenen geschlossen und jetzt singt Bette Midler „Wind beneath my wings“. Sehr berührend.

(Werbepause 16)

Der nächste Song ist von Frozen: „Let it go“ von Idina Menzel. Gefällt mir persönlich jetzt nicht SO gut, ist halt sehr musicalmäßig.

Bester Filmmusik:

Gravity (Steven Price)

Bester Filmsong:

„Let it go“ (Frozen)

(Werbepause 17)

Bestes adaptiertes Drehbuch:

12 Years a Slave (John Ridley)

Bestes Originaldrehbuch:

Her (Spike Jonze)

(Werbepause 18)

Angelina Jolie und Sidney Poitier (!) präsentieren:

Bester Regisseur:

Gravity (Alfonso Cuaron)

(Werbepause 19 – OK, ich bin im Nachhinein ganz froh, dass ich die letzten Jahre nicht live geschaut habe. Diese häufigen Werbepausen sind EXTREM nervig!)

Beste Hauptdarstellerin:

Cate Blanchett (Blue Jasmine) – YES!

Bester Hauptdarsteller:

Matthew McConaughey (Klasse Rede!)

Bester Film:

12 Years a Slave

 

Bis auf den besten Nebendarsteller lag ich mit meinen Prognosen absolut richtig! Eine Bewertung der ganzen Veranstaltung demnächst.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film und TV, Schauspieler abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die Oscarverleihung 2014 – Live-Ticker

  1. Nummer Neun schreibt:

    Respekt, dass du bei sowas durchhälst! Aber schade, dass es für Leo wieder nicht gelangt hat.

    • singendelehrerin schreibt:

      Ach,schön dafür Respekt zu erhalten… Sonst stoße ich da eher auf Unverständnis! 😉 Aber, ehrlich gesagt, war es insgesamt recht langweilig, bestimmt auch, weil es so gar keine Überraschungen gab.
      Tja, Leo hätte schon längst einen Oscar verdient – 2006 hätte er ihn sowohl für The Departed als auch für Blood Diamond verdient. Hast du The Wolf of Wall Street gesehen?

  2. Libertarian Anonymous schreibt:

    …und ich lag sogar bei allen Tipps richtig… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s